Willkommen | Kontakt | Impressum

Fliegenfischen in der Schwechat


Die Schwechat ist ein 62 km langer Fluss im östlichen Niederösterreich. Sie entspringt am Schöpfl (893 m) im Wienerwald, fließt in östliche Richtung, bekommt erst kurz vor Alland ihren Namen und mündet bei Schwechat in die Donau. Der Oberlauf der Schwechat (Revier Schwechat I/3) bietet herrliche Bachfischerei für das leichte Gerät. Es darf ausschließlich mit der Fliegenrute und künstlichen Fliegen (widerhakenlos) gefischt werden.

Reviergrenze: Friedhof Klausen-Leopoldsdorf über Alland, Mayerling bis zur Brücke in Sattelbach.



Schwechat I/3

Länge: ca 16 km
Das Brittelmaß für Bachforelle, Regenbogenforelle, Saibling und Äsche beträgt je 30 cm.
Fanglimit: 4 Fische pro Tag
Saison: 16. März - 31.Dezember

Preis:

Fischereipolizeiliche Erfordernisse für die Ausübung der Fischerei in NÖ


NÖ Fischerkarte

Eine NÖ Fischerkarte erhalten Sie auf Antrag vom zuständigen Fischereirevierverband über den NÖ Landesfischereiverband. Voraussetzung dafür ist der Besuch eines Fischerkurses mit bestandener integrierter Abschlussprüfung. Angerechnet wird auch eine gleichwertige Ausbildung.

NÖ Fischergastkarte und Lizenz

Eine NÖ Fischergastkarte und Lizenz erhalten Sie auf Antrag direkt beim betreffenden Fischereiausübungsberechtigten (= Gewässerbewirtschafter). Voraussetzung zur Erlangung einer NÖ Fischergastkarte ist die Glaubhaftmachung entsprechender fischereifachlicher Kenntnisse (z.B. Besitz einer auswärtigen Fischerlegitimation).

Nähere Auskünfte dazu erteilt der NÖ Landesfischereiverband.

Weiterführende Infos2


Ihre Kontaktstelle des Landes für die Fischerei in NÖ

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Agrarrecht
Mag. Gerald Thallauer
E-Mail: post.lf1@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12881
Fax: 02742/9005-13050
Landhausplatz 1, Haus 12
3109 St. Pölten